Vorhaben

Sie sind hier in einem Mitwirkungsforum zu einem Vorhaben

Soll in Unternehmen die Entscheidungsfindung durch Mitwirkung erfolgen?
Herkömmliche Unternehmen sind auch heute noch sehr hierarchisch strukturiert. Dabei gibt es über die ...

Herkömmliche Unternehmen sind auch heute noch sehr hierarchisch strukturiert. Dabei gibt es über die Vor- und Nachteile spannende Diskussionen.

Inzwischen belegen auch Erkenntnisse aus der Praxis, dass die Mitwirkung der Belegschaft oftmals ein Unternehmen besser macht.

Was spricht nun für oder gegen eine weitgehende Öffnung der Entscheidungsfindung im Unternehmen durch einen demokratischen Prozess?

eingereicht am Sa. 27. Oktober 2018
zur Abstimmung ab Sa.27.10.2018 14:00
bis So.28.10.2018 14:30
Debatte
mehr zeigen
Expander s50
Collapser s50
Keine Dokumente zum Vorhaben
  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Die Gemeinschaft akzeptiert eine Entscheidung eher

    Mehrheitliche Akzeptanz

    • public
      Comment
      Schliesse ich mich an. Wenn ich bei der Entscheidung dabei war, kann ich sie eher akzeptieren, weil ich mehr über die Beweggründe weiss.
  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Mitarbeitermotivation

    Die Einbeziehung der Mitarbeiter an Entscheidungen fördert die Motivation und Bindung.

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Gestaltung der eigenen Umwelt

    Mitarbeiter sind motivierter wenn sie die Möglichkeit haben ihr eigenes Umfeld zu gestalten. Motivation = Produktivität!

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Erhöhung der Zufriedenheit + Bindung ans Unternehmen

    Mitarbeiter können fühlen sich durch die aktive Teilhabe an Entscheidungen mehr wertgeschätzt und haben das Gefühl tatsächlich was zu ändern. Das bottom-down Gefühl wird aufgebrochen. Besonders millennials brauchen ein Umfeld wo sich frei entfalten können und das Gefühl haben mitzubestimmen. Im Zeitalter des „war of Talents“ kann man so langfristig Mitarbeiter halten.

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Mitarbeiter wissen was vor sich geht ...

    Die Mitarbeiter des Unternehmens sind meist viel näher am Kunden/Produkt/Prozess und können somit gut beurteilen, ob sich eine Entscheidung positiv oder negativ auswirken würde.

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Die Arbeitsebene kennt die Zusammenhänge

    Die Belegschaft auf Arbeitsebene hat direkten Kontakt zur Problemstellung, welche auf Managementebene entschieden werden soll. Dadurch findet eine direkte Auseinandersetzung der Mitarbeiter mit dem Problem statt und unwillkürlich auch eine Aufarbeitung sowie Meinungsbildung.

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Entscheidungsfindung durch die Mitarbeiter bringt mehr und bessere Ideen

    Viele Leute --> viele Ideen Viele Ideen --> mehr Potenzial für gute Ideen

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Partizipation erhöht die Identifikation

    Entscheidungen in einer Gruppe selbst durch Argumente mitgestalten zu können und Entscheidungen auch zu treffen unterstützt das Zugehörigkeitsgefühl zu Gruppe.

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Ein Unternehmer weiss viel besser, was die Unternehmung tun soll

    Das Unternehmensziel ist nicht durch die Mitarbeiter bestimmbar. Sie haben kein finanzielles Engagement.

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Unpopuläre Entscheidungen werden potentiell abgelehnt.

    Manchmal müssen unpopuläre Entscheidungen getroffen werden um die Zukunftssicherheit eines Unternehmens zu gewährleisten. Diese werden jedoch nicht immer von den Mitarbeitern getragen.

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Keine Mitwirkung bei strategischer Ausrichtung

    Bei strategischen Fragen sollten Mitarbeiter nicht einbezogen werden, da diese zu wenig Infos über alle Produkte, Kundensegmente, Marktentwicklungen etc. haben. Normale Mitarbeiter sehen nur einen Ausschnitt des ganzen Unternehmens während Führungskräfte das große Ganze im Blick haben.

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Aufteilung der Tätigkeiten nach Fähigkeit und Neigung

    Es gibt in einem Unternehmen Tätigkeiten die sich um Entscheidungen kümmern und welche die sich um Aufgaben kümmern die sich nicht um Entscheidungen kümmern.

  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Nein, da es hierbei viel zu viele Stimmen entstehen -> keine Effektivität
    • public
      Comment
      Ich vermute, wenn zu einem konkreten Vorhaben debattiert wird, gibt es am Schluss zwingend eine "Fortentwicklung"
  • Public
    Angle up w100
    Angle down w100
    Mitarbeiter kurzsichtig

    Mitarbeier werden nur versuchen ihr eigenes Gehalt zu erhöhen oä und auf lange Sicht der Firma schaden ;)

    • public
      Comment
      Das würde implizieren dass Mitarbeiter von Natur aus boshaft sind und/oder Egoisten. Die meisten können jedoch übergeordnete Zusammenhänge verstehe...
Result arc
Meinungsbild